Wir wirken zusammen

Kraft durch ein starkes Netzwerk

Organisationen im Netzwerk Geld-KOmpass

Heidelberg

— BUND, Kreisgruppe Heidelberg

Der BUND Heidelberg versteht sich als Lobby für die Natur und setzt sich bei städtischen Planungen dafür ein, dass Natur in der Stadt erhalten bleibt, dass Heidelberg eine Wohlfühlstadt bleibt, dass es mehr Maßnahmen für den Klimaschutz und eine verantwortliche Politik für zukünftige Generationen gibt.

Metropolregion Rhein-Neckar

— Delta21

Delta21 ist ein Portal zum nachhaltigen Leben. Die Betreiber des Portals möchten die Bürger*innen des Rhein-Neckar-Deltas darüber informieren, wie sie ihr Leben nachhaltiger gestalten können.

Metropolregion Rhein-Neckar

— Gemeinwohl-Ökonomie Rhein-Neckar

„Gemeinwohl-Ökonomie“ (GWÖ) bezeichnet ein Wirtschaftssystem, das auf gemeinwohl-fördernden Werten aufgebaut ist. Die Regionalgruppe engagiert sich für die Umsetzung der Idee der GWÖ in allen Bereichen der Gesellschaft.

Baden-Württemberg

— Oikocredit Baden-Württemberg e.V.

Der Oikocredit Förderkreis Baden-Württemberg e.V. leistet entwicklungspolitische Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit in der Region. Außerdem bietet er seinen Mitgliedern die Möglichkeit, sich mit einer ethischen Geldanlage an der Genossenschaft Oikocredit zu beteiligen.

Metropolregion Rhein-Neckar

— Ökostadt Rhein-Neckar e.V.

Der Verein fördert und initiiert Maßnahmen, die dazu beitragen, Energie einzusparen, Müllaufkommen zu verringern und Umweltschäden zu vermeiden. Er wirkt auf die gemeinschaftliche Nutzung von Konsumgütern sowie die Förderung umweltschonender Verkehrsmittel und Verkehrssysteme hin.

Mannheim

— Starkmacher e.V.

Der Starkmacher e.V. ist im Kern eine Art Ideen- und Projektbörse von und für Menschen, denen die Förderung und Entfaltung von Potentialen in Jugendlichen, jungen Erwachsenen, Menschen, die Potentiale für unsere Gesellschaft einbringen können, am Herzen liegt.

Heidelberg

— Werkstatt Ökonomie e.V.

Die Werkstatt Ökonomie engagiert sich für wirtschaftliche, soziale und ökologische Gerechtigkeit weltweit. Mit ihren Projekten macht sie ungerechte Strukturen sichtbar, erschließt – gemeinsam mit anderen – Räume für politisches Engagement, arbeitet an der Beseitigung von Missständen und bietet Handlungsoptionen an.

Zudem wirken noch einzelne Personen aktiv mit, die keine Organisation oder keinen Verein vertreten.

Und mehr als 130 Personen und Institutionen sind zusätzliche interessierte Begleiter und werden vom Netzwerk per E-Mail auf dem Laufenden gehalten.

Wir sind auch gut vernetzt mit vielen Organisationen und Personen auf Bundes- und EU-Ebene, die sich ebenfalls für ein für nachhaltigeres Finanzsystem einsetzen, wie z.B. Bürgerbewegung Finanzwende und Finance Watch.

Sie möchten unterstützen oder mitwirken?